Zur Anmeldung

Ngöndro-Abschlusskurs

Dozent(in)/Lehrer(in)
Kursbeschreibung

Oft ist es uns im täglichen Leben nicht möglich mit unserer zerstreuten Geistesverfassung die offene Natur des Geistes (Mahamudra) zu erkennen. Durch bestimmte praktische Übungen, die unsere festgefahrenen Vorstellungen von uns selbst und der Welt allmählich auflösen, können wir uns jedoch diesem Ziel langsam annähern. In der Kagyü-Linie werden zu diesem Zweck die Mahamudra-Vorbereitungen (Ngöndro) praktiziert. Die vorbereitenden Übungen stellen die grundlegendsten aller Vajra­yana-Praktiken dar.
Die Ngöndro-Praktiken sind tiefgründige und kraftvolle Mittel (geschickte Mittel, Upaya), um unabhängig von der eigenen spirituellen Verwirklichungsstufe eine tiefgründige Heilung und Reinigung der Vier Verblendungen zu erreichen.

Es wird gelehrt, dass:

  • Niederwerfungen die Verblendungen reinigen, die mit dem Körper in Verbindung stehen;
  • die Rezitation des Einhundert-Silben-Mantra von Vajrasattva die Verblendungen reinigt, die mit der Sprache in Verbindung stehen;
  • ein Mandala-Opfer die Verblendungen reinigt, die mit dem Geist in Verbindung stehen; und
  • Guru-Yoga die Verblendungen von Körper, Sprache und Geist reinigt.

Die vorbereitenden Übungen reinigen und stabilisieren unseren Geist und fördern seine Flexibilität, sodass wir uns dann gefahrlos höherer Praxis widmen können.
Der Kurs ist für die kurze Ngöndro-Praxis und an diesem Wochenende beenden wir den seit Januar laufenden Praxis-Kurs und erhalten abschließende Erklärungen von Lama Dawa.

Auch nicht Teilnehmende der Praxis-Gruppe sind herzlich willkommen.

Sonstige Infos

 

Zeiten:

SA 21.12.19 | 11 & 15 & 17 Uhr

SO 22.12.19 | 11 & 15 Uhr

Kostenbeitrag: einzelne Veranstaltung 14€ (erm. 11€/ Prem.-FK 8€), gesamter Kurs 50€ (erm. 40€/ Prem.-FK 25€)

Sprache: Deutsch

 

Melden Sie sich hier zu diesem Kurs an

Kursgebühren

Gesamtsumme

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen


Das TTC-Hamburg unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter