Zur Anmeldung

Das Sieben Punkte Geistestraining

Dozent(in)/Lehrer(in)
Kursbeschreibung

Das Geistestraining befasst sich mit dem Herz des Dharma: Bodhicitta (Skrt.), dem Erleuchtungsgeist zum Nutzen aller Wesen. Das „Sieben Punkte Geistestraining“ wurde mit der Absicht entwickelt, die Hervorbringung von Bodhicitta zu unterstützen. Es ist im tibetischen Buddhismus als „Lojong“ (‚Haltungs’-Training) bekannt und gibt Anweisungen zur Schulung des Geistes. Ein Punkt beinhaltet auch die als „Tonglen“ bekannte Praxis des Gebens-und-Nehmens.
AtishaDas Geistestraining bezieht sich auf einen Text, der im 11. Jahrhundert nach Tibet gelangte. Von den zahlreichen Instruktionen, die von Ati­sha, einem großen indischen Meister, nach Tibet gebracht wurden, wurde dieser besondere Text von seinen Schülern zusammengestellt, die ihn in sieben Punkten zusammenfassten. Zunächst wurden Ati­shas Unterweisungen geheim gehalten und nur an die nächsten Schüler weiter gegeben, die über erprobte Fähigkeiten und ernsthafte Praxiserfahrungen verfügten. Durch Chekawa Yeshe Dorje (1102-1176), für den diese Praxis von besonderer Bedeutung war, fanden sie eine größere Verbreitung. Schließlich wurden die Lehren über viele Jahrhunderte zur Geistesschulung in allen wichtigen Traditionslinien des tibetischen Buddhismus weiter gegeben und bis heute praktiziert. Heute gibt es viele verschiedene Quellen großer Meister der verschiedenen tibetischen Traditionen aus der Vergangenheit und Gegenwart, die man heranziehen kann, um die einzelnen Punkte zu erklären.

Die sieben Kapitel sind eine grundlegende Zusammenfassung der Sicht und Anwendung des Mahayana-Buddhismus.

Gesche TschekawaIn diesen sieben Punkten sind zahlreiche Ratschläge enthalten, mit denen man seine täglichen Übungen ergänzen und weiter entwickeln kann. Diese Ratschläge werden in 59 „Merksätzen“ kurz und prägnant vorgestellt, die als Werkzeuge in den gewöhnlichen Situationen des Lebens angewendet werden können.
Die Unterweisungen zu den einzelnen Punkten beschreiben, wie die Praxis des Geistestrainings angewendet wird. Die Anleitungen und Ratschläge können uns dabei helfen, eine ausgeglichene Praxis zu entwickeln und die kostbaren Lehren des Buddha in unserem Leben zu nutzen. Sie sind insbesondere dazu geeignet, schwierige Situationen und Hindernisse für die Praxis zu nutzen.

Gerade in der heutigen Zeit, in der es viel Verwirrung und Unruhe gibt, ist das Geistestraining für alle unentbehrlich, die ein spirituelles Leben mit mehr Weisheit und Mitgefühl führen möchten. Die kurzen Merksätze lassen sich im Alltag anwenden, nachdem man dazu entsprechende Unterweisungen erhalten hat.

Sonstige Infos

Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig.

Zeiten:

SA 03.10.20 | 3 Sitzungen: 11-12:30 Uhr & 15-16:30 Uhr & 17-18 Uhr

Kostenbeitrag: einzelne Veranstaltung 14€ (erm. 11€/ Prem.-FK 8€), gesamter Kurs 50€ (erm. 44€/ Prem.-FK 32€)

 

Unser Spendenkonto

Kontoinhaber: Tibet.Buddh.Rel.Gem. – TTC-HH
Hamburger Sparkasse
IBAN: DE34200505501327122477
BIC: HASPDEHHXXX
Verwendungszweck: Spende

Melden Sie sich hier zu diesem Kurs an

Kursgebühren

Gesamtsumme

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen


Das TTC-Hamburg unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter