XVII. Gyalwa Karmapa Ogyen Trinley Dorje

XVII. Gyalwa Karmapa Ogyen Trinley Dorje

Oberhaupt der Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus

Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwa Karmapa Ogyen Trinley Dorje ist das spirituelle Oberhaupt und der Linienhalter der Karma-Kagyü-Tradition des Tibetischen Buddhismus. S.H. Karmapa verkörpert die Aktivität aller Buddhas der drei Zeiten und gilt als Ausstrahlung des Bodhisattva Chenresig, der Manifestation der erwachten Liebe und des tiefen Mitgefühls.
Der 17. Karmapa wurde 1985 in Ost-Tibet geboren und 1992 im Kloster Tsurphu in Zentraltibet, dem Stammsitz der Karmapas, inthronisiert. Seit seiner Flucht aus Tibet im Jahre 2000 lebt er in Nordindien. Er ist der Schirmherr der Karma-Kagyü-Gemeinschaft Deutschlands und all ihrer Zentren.

Weitere Informationen (engl.):
www.kagyuoffice.org
www.nalandabodhi.org

Acharya Lama Dawa

Acharya Lama Drime Dawa

Der Resident-Lama des TTC wurde 1973 in Bhutan geboren und studierte bis zum Jahr 2000 an der  Shri-Nalanda-Universität in Rumtek (Sikkim, Indien) buddhistische Philosophie, Rituale und Englisch.  Nach dem Abschluss seines traditionellen Drei-Jahres-Retreats und zahlreichen Unterweisungen und Einweihungen von S.H. dem XVII. Karmapa sowie Jamgon Kongtrul Rinpoche, Gyaltsab Rinpoche und Sangye Nyenpa Rinpoche arbeitete er als Sekretär in der Klosterverwaltung von Rumtek. Im Oktober 2009 wurde Lama-la von S.H. Karmapa als Resident-Lama für das TTC-Hamburg nach Deutschland entsandt.

Ringu Tulku Rinpoche

Ringu Tulku Rinpoche

Ringu Tulku Rinpoche ist ebenfalls einer unserer spirituellen Leiter und besucht das TCC regelmäßig einmal im Jahr. Er wurde als Reinkarnation des Abtes des Rigul Klosters anerkannt und lebt seit 1959 in Sikkim/Indien im Exil. Rinpoche bereist jedes Jahr westliche Studienzentren, um den interreligiösen Dialog zu fördern. Ferner ist er Autor zahlreicher Bücher und Gründer von „Bodhicharya“, einem gemeinnützigen Verein, der sich weltweit für den Erhalt der buddhistischen Tradition und deren Integration in die westliche Kultur einsetzt.

Dzogchen Pönlop Rinpoche

Spiritueller Leiter des Kamalashila Instituts® ist Dzogchen Pönlop Rinpoche.

Karma Sungrab Ngedön Tenpe Gyeltshen wurde 1965 im indischen Rumtek/Sikkim geboren und schon bald als 7. Reinkarnation des Dzogchen Pönlop Rinpoche erkannt. Damit ist er einer der bedeutendsten Lehrer der Nyingma- und Kagyü-Tradition des tibetischen Buddhismus. Aufgewachsen in der Obhut des XVI. Karmapa, erhielt er ein umfassendes Training in den kontemplativen, intellektuellen und künstlerischen Disziplinen des indischen und tibetischen Buddhismus. Er absolvierte die Karma Shri Nalanda Universität in Rumtek/Sikkim und studierte anschließend an der Columbia University in New York englische Literatur und vergleichende Religionswissenschaften. Er ist Linienhalter sowohl der indischen Mahamudra-Tradition als auch des tibetischen Dzogchen. Er lebt heute in Seattle/USA und lehrt hauptsächlich in Kanada, den USA, Asien und Europa.

Dzogchen Pönlop Rinpoche gründete Nitartha International, eine gemeinnützige Organisation zur Bewahrung gefährdeter tibetischer Texte durch digitale Archivierung. Ebenso ist Rinpoche der Begründer und Leiter von Nalandabodhi – einem Netzwerk aus tibetisch-buddhistischen Meditationszentren, das authentischen Buddhismus mit modernen Methoden der Vermittlung kombiniert. Pönlop Rinpoche ist Autor zahlreicher moderner buddhistischer Bücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Persönlich ist er bekannt für seinen klaren Verstand, charmanten Humor und überzeugenden Lehrstil. Auf seinen weltweiten Reisen besucht er regelmäßig das Kamalashila Institut, dessen spirituelle Leitung ihm vom XVII. Karmapa übertragen wurde.

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop


Das TTC-Hamburg unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter