Aktuelles

16. – 17.11.19

mit Lama Tsultrim Gelek

Der menschliche Geist wird gern mit einem wild umherspringenden unzähmbaren Affen verglichen. Dies wird oft erst dann bemerkt, wenn man das erste Mal versucht zu meditieren und seinen Geist auf ein einfaches Ziel wie den Atem zu konzentrieren. Gedanken und Gefühle springen dann zumeist ohne Unterbrechung wild hin und her. In Meditation können wir mit Geduld lernen, unseren Geist zu zähmen und dadurch echte Freiheit von Zwängen aller Art zu gewinnen.

Weitere Informationen

Weiter

30.11.19 (SA 11 – 18 Uhr)

mit Lopen Sonam Gyamtso

Textkommentierung und Belehrungen zu dem tiefgründigen Text »Das Rufen des Lama aus der Ferne« – Ein Gebet, das unserem Herzen Hingabe einflößt von Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye. Das Gebet atmet den Geist linienübergreifenden Non-Sekterianismus und ist durchsetzt mit buddhistischen Kernunterweisungen.

Lobpön Sonam Gyamtso wird uns diesen Text in seiner einfühlsamen und präzisen Art erläutern.

Weitere Informationen

Weiter

21. – 22.12.19

mit Acharya Lama Dawa und Ngöndro-Gruppe

Oft ist es uns im täglichen Leben nicht möglich mit unserer zerstreuten Geistesverfassung die offene Natur des Geistes (Mahamudra) zu erkennen. Durch bestimmte praktische Übungen, die unsere festgefahrenen Vorstellungen von uns selbst und der Welt allmählich auflösen, können wir uns jedoch diesem Ziel langsam annähern. In der Kagyü-Linie werden zu diesem Zweck die Mahamudra-Vorbereitungen (Ngöndro) praktiziert.

Weitere Informationen

Weiter

Aktuelles Programm

Sie können den Zeitraum der angezeigten Termine durch Eingabe eines Start- und/oder Enddatums eingrenzen.

Warum ist Meditation so wichtig?

Lama Tsultrim Gelek
Lama Tsultrim Gelek

Das Rufen des Lama aus der Ferne

Lopen Sonam Gyamtso
Lopen Sonam Gyamtso

Ngöndro-Abschlusskurs

Acharya Lama Dawa
Acharya Lama Dawa

Guru Rinpoche Retreat

Acharya Lama Dawa
Acharya Lama Dawa

Lama Rinchen

Lama Rinchen
Lama Rinchen

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen
  • Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland

    Das Kamalashila Institut für buddhistische Studien und Meditation ist Teil und gleichzeitig wichtigstes Zentrum der Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V., der offiziellen Vertreterin der Karma-Kagyü-Linie in Deutschland und der Aktivitäten S.H. des Gyalwang Karmapa in Europa. Der Verein wurde 1978 als organisatorischer Rahmen für die zahlreichen Besuche und Programme der wichtigsten Lehrer der Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus ins Leben gerufen.

    Weiter
  • Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwang Karmapa

    S.H. der XVII. Karmapa, spirituelles Oberhaupt der 900-jährigen Karma-Kagyü-Tradition des tibetischen Buddhismus, ist einer der wichtigsten Vordenker unserer heutigen Zeit. Karmapa spielt eine Schlüsselrolle in der Bewahrung und Modernisierung der tibetisch-buddhistischen Spiritualität und Kultur. Beschrieben als eine der großen „spirituellen Leitfiguren des 21. Jahrhunderts“ inspiriert er als Lehrer, Künstler, Poet und Umweltaktivist Millionen von Menschen weltweit.

    Weiter
  • Offene Meditationspraxis im Theksum Tashi Chöling

    Wir laden alle Interessierten ein, an der regelmäßigen, wöchentlich stattfindenden Meditationspraxis teilzunehmen.

    Die Teilnahme ist kostenlos/auf Spendenbasis, und insbesondere „Einführung in die Meditation“ am Montag um 19 Uhr ist für Einsteiger geeignet. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

    Bitte beachten Sie, dass während fortlaufender Kurse diese Meditationen nicht stattfinden.

    Weiter


Das TTC-Hamburg unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter